Charts

10 Kommentare

  • oioioi says:

    toony ist ein hurensohn!

  • Toony´s Erzieher says:

    Wird mein Toony immernoch Gehatet oh man o man

    PS : #ToonyisteinHRNSHN

    Mfg Toonys Erzieher

  • Maxwell Toplevel says:

    Yahudi-Ibrahim hat Sackläuse

    • Bruno Banane says:

      Wie organisiert ihr eigentlich Abends zuhause euer Abendessen?

      Ich
      wohn ja noch Zuhause und bekomm alles gekocht. Manchmal hängt meine
      Mutter da über 1 Stunde in der Küche rum ist ist am kochen, nur für ein
      Essen was man dann in 5-10 Minuten gegessen hat. Spülen und Küche
      saubermachen dann teils nochmal fast 1 Stunde. 2 Stunden also nur für
      ein 5-10-minütiges Abendessen

      Man
      kann später ja nicht nur Fast-Food essen, ich würd auch auf jedenfall
      kochen, aber wie handhabt ihr das so? Tagsüber kann man ja in der
      Kantine essen. Was kocht ihr abends so und wielange dauerrt das bei
      euch?

  • Der1beinigeEsel says:

    Kot besteht aus den unverdaulichen Anteilen der Nahrung, den Ballaststoffen, sowie unverdauten Resten wie Fette, Stärke und Bindegewebs- und Muskelfasern und jener Menge Wasser, die nicht in den oberen Dickdarmabschnitten resorbiert wurde.

    An körpereigenen Substanzen sind abgestoßene Darmzellen, Rückstände von Verdauungsenzymen und Schleim enthalten. Die Gallenfarbstoffe Bilirubin und Biliverdin werden im Dickdarm von Bakterien zu Sterkobilin,
    Bilifuscin und Mesobilifuscin abgebaut und ergeben die
    charakteristische gelblichbraune bis dunkelbraune Farbe. Geringe Mengen
    der Gallensäuren selbst sowie des zum Schutz der Darmschleimhaut von der Galle ausgeschiedenen Lecithins und anderer Phospholipide werden zusammen mit dem Kot ausgeschieden.

    Der unangenehme Geruch des Kots von Allesfressern rührt von Indol und Skatol sowie von Alkanthiolen her. Diese entstehen bei der Verdauung von Proteinen. Auch Schwefelwasserstoff trägt zum Geruch bei, er wird beim Abbau der schwefelhaltigen Aminosäuren von Proteinen durch Fäulnisbakterien gebildet.

    Mit etwa 30 % des Trockengewichts ist die Darmflora ein wesentlicher Bestandteil des Kots. Als Normal- oder Standortflora besteht sie aus den im Dickdarm vorkommenden Mikroorganismen.

  • Nur weil ich Fler mag #LFGM says:

    Rapupdate Hall of Fame

  • Sho-Hai says:

    vengo a pedir el desban de asd y ryuko

Schreibe einen Kommentar zu owlman Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.